Teile diesen Artikel... Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest

Der Caravan Salon 2016 hatte für mich dieses Jahr etwas ganz neues zu bieten: Landvergnügen.

Nun aber mal von Anfang an. Wie jedes Jahr, hat uns auch dieses Mal wieder die Lust gepackt den CARAVAN Salon in Düsseldorf zu besuchen. Viele Jahre schon fahren wir dort hin und lassen uns immer wieder inspirieren von den vielen Caravans und Wohnmobilen. Auf der Suche nach unserem möglichen „Neuen Fenster zur Welt“, dem Leitspruch auf dem Caravan Salon, stolperte ich über „Landvergnügen„.

Landvergnügen, ist ein neuartiger Stellplatzführer und der kleine aber feine Stand fiel mir durch seine schöne Gestaltung mitten in der großen Halle zwischen den vielen Caravans und Wohnmobilen auf. Erst ein bisschen den Blick schweifen lassen und feststellen, ich glaube das ist nicht für uns, wollte ich mich gerade schon vom Stand abwenden. Aber eine super liebe Mitarbeiterin von Landvergnügen, Undine Wuchold, hielt mich kurz an und erklärte mir diesen Führer.

Die erste Frage, die man immer an solchen Ständen gestellt bekommt, lautete : Kennen Sie Landvergnügen schon? Unseren anderen Stellplatzführer?

Kurz überlegen… was soll ich der guten Frau sagen? Soll ich lügen und sagen : Ja klar? oder lieber bei der Wahrheit bleiben und sagen das ich dieses Buch noch nie gesehen habe???

Als gute Bloggerin wisst ihr ja, ich bin für die Ehrlichkeit. Also war darauf auch meine Antwort ehrlich und ich sagte: Nein, Euer Buch habe leider noch nie in einem Buchhandel gesehen, geschweige denn, wahrgenommen.

Sofort kamen wir zwei ins Gespräch. Undine erklärte mir ausführlich das es Landvergnügen nun schon im dritten Jahr gibt und wirklich etwas besonderes ist. Man findet in diesem Buch nicht nur einfache schnöselige Campingplätze sondern Bauernhöfe oder Farmen. Ab und an sogar Weingüter. Also etwas wirklich sehr besonderes. Das fand ich interessant. Allerdings zeigte mir das Cover schon das Bild eines Wohnmobiles und ich sagte ihr, das wir ja mit einem Gespann, also Caravan unterwegs seien und so ein Führer wohl weniger in unser Konzept passen würde.

Aber das sei kein Problem versicherte sie mir, denn einmal sei durch die Piktogramme gekennzeichnet ob man mit einem Wohnmobil oder Gespann auf diesen Höfen willkommen wäre und zum anderen haben sie sich sehr viele Gedanken gemacht. Um eben nicht nur einen Wohnmobilstellplatzführer zu entwickeln. Da hatte mich Undine gepackt. Das war ja dann doch was für uns. Immer tiefer im Gespräch versunken, erzählte ich ihr das wir ja auch mit Jugendlichen und vor allem Hunden !!! reisen. Auch dafür sind viele Höfe mit dem entsprechenden Piktogramm gekennzeichnet und meist wäre das gar kein Problem.

Landvergnügen gibt es ganz bewusst nur als gedrucktes Buch. Dieser Stellplatzführer gilt jeweils für ein Jahr, denn darin enthalten ist ein sogenannter Mitgliedsausweis. Dieser Ausweis zeigt dem Hofbesitzer, das man ihn über Landvergnügen gefunden hat. Deshalb gibt es keine App.

Warum also sollte ich mir das Buch Landvergnügen denn nun kaufen? Stellplatzführer kennt jeder und hat wahrscheinlich auch jeder. Aber dieser ist wirklich anders. Denn der große Clou an dieser Geschichte ist, man übernachtet auf den Höfen KOSTENLOS. Zwar immer nur für eine Nacht, aber das ist ja gerade das besondere. Denn die Höfe finanzieren sich über den Verkauf im eigenen Hofladen oder dem dazugehörigen Restaurant. Das ist doch mal eine gute und schlaue Sache.

Da wir Camper ja heutzutage fast komplett Autark sind, bietet sich gerade dieser Führer für einen Zwischenstopp einfach an. Eine Nacht zwischen  Kühen stehen, wo kann man das sonst schon?

Dieser Führer machte mich immer neugieriger und ich erzählte Udine von meinem Blog, der sich ja nun mal um Reisen und Tests jeglicher Art dreht. Somit gab sie mir ein Exemplar zum testen. Was soll ich sagen? Wir werden testen und zwar ob das alles wirklich so toll ist, wie es der Führer Landvergnügen verspricht. Das Buch liegt nun mittlerweile neben meinem Nachtisch und jeden Abend stöbere ich darin herum. Ich versuche eine schöne Route zu planen. Eine, die uns allen ( Kindern, Hunden und Wohnwagen) gerecht wird. Das ist gar nicht so einfach, denn man findet immer einen noch schöneren Stellplatz den man auf der Tour unbedingt mitnehmen möchte. Ich freue mich schon, ab Herbst diverse Stellplätze  besuchen zu können und Udine von unseren Erlebnissen zu berichten. Das wird bestimmt richtig toll.

Ich bin froh das ich Landvergnügen auf dem Caravan Salon in Düsseldorf entdeckt habe, sonst wäre er mir im Buchhandel nie aufgefallen.

Undine erzählte mir auch, das es dieses Konzept schon etliche Jahre in Frankreich gibt und das man hier in Deutschland erst am Anfang steht. Vielleicht liest ja der ein oder andere Hofbesitzer diesen Bericht, meldet sich einfach mal bei Landvergnügen und lässt sich dort in die Liste aufnehmen. Wir finden das ist eine richtig tolle Sache.

Also lieber Wohnwagen und Wohnmobilfahrer, wenn du einmal eine besondere Reise des Genusses erleben möchtest, dann sei dir das Buch von Landvergnügen sehr ans Herz gelegt. Damit erlebst du mal einen ganz anderen Urlaub.

Ich hoffe Landvergnügen auch nächstes Jahr wieder auf dem CARAVAN Salon in Düsseldorf zu sehen, vielleicht sogar mit einem noch grösseren Stand, so das das Publikum noch mehr ‚Vergnügen am Land‘ findet.

Somit allzeit gute Fahrt und vielleicht sehen wir uns ja auf dem nächsten Hof,

eure Tanja

 

Kleine Anmerkung: Ich war natürlich gleich ein paar Tage später in einer Buchhandlung und habe mich auf die Suche nach diesem Buch gemacht. Und siehe da, ich habe es gefunden. Leider lag es zwischen den ganzen „Dicken“ Wohnmobil Stellplatzführern versteckt. Vielleicht kann man ja mal eine kleine, besondere Aktion starten so das das Buch mehr ins rechte Licht gerückt wird 🙂

„Landvergnügen – Der andere Stellplatzführer“. Verlag Landvergnügen. 350 Seiten. 29.90 Euro

Teile diesen Artikel... Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Email this to someoneShare on TumblrPin on Pinterest